Die Provinz Guantanamo im Osten von Kuba

Die Provinz Guantanamo befindet sich im äussersten Osten von Kuba. Die Nachbarregionen sind im Norden Olguin und im Western die Provinz Santiago de Cuba.

Geographie und Klima von Guantanamo

Guantanamo ist eine sehr bergige Region mit der höchsten Erhebung dem Pico El Gato (1 181 m). Im Norden erstreckt sich von West nach Ost das Sagua - Baracoa Massiv das zur Sierra Maestra gehört. Im Osten befindet sich das Gebiet von Punta del Quemado und im Süden das Tal von Guantanamo mit den beiden Flüssen Guantanamo und Guaso. Ein weiteres großes Tal in der Provinz ist das des Flusses Toa welcher der größte auf Kuba ist.
Das Klima von Guantanamo ist ein tropisches Klima mit warmen Sommer und starken Niederschlägen.
Die Bucht von Guantanamo befindet sich im Südosten der Provinz in der Nähe der Stadt Guantanamo.

Die Militärbasis der USA in Guantanamo.

Sehenswürdigkeiten in Guantanamo

Die Wirtschaft von Guantanamo

Die wichtigsten Einnahmequellen der Bevölkerung sind die Land-, Vieh- und Forstwirtschaft, da die Region die wichtigsten Wälder von Kuba aufweist.
In der Landwirtschaft werden vor allem Zitrusfrüchte sowie Kaffee, Tabak, Zuckerrohr und Kokospalmen angebaut. Außerdem wird dort viel Salz gewonnen.

Die Hauptstadt Guantanamo

Die Hauptstadt der Provinz ist die Stadt Guantanamo. Sie wurde im Jahre 1796 gegründet und liegt im Südosten von Kuba in der Nähe der Bucht von Guantanamo. Sie ist das wirtschaftliche Zentrum der Region. Sie wurde ursprünglich Santa Catalina de Saltadero genannt wurde aber dann in den aktuellen Namen geändert. Die Stadt wuchs stark zu beginn des 19 Jh mit der Ankunft von vielen französischen Flüchtlingen aus Haiti nach den Sklavenaufständen, die auch die Architektur stark beeinflussten.

Eine weiter wichtige Stadt ist Baracoa. Sie war die erste Stadt die von den Spaniern in Kuba im Jahre 1512 von Diego Velasques gegründet wurde.

Finca Mallorca

Kontakt und Impressum